Videoüberwachung als präventives Mittel einsetzen
23. September 2017
Jeder Einzelne trägt Verantwortung für die Deutsche Einheit
8. Oktober 2017

Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann mit Minsterpräsident Armind Laschet, Sylvia Jörrißen und Arnd Hilwig

Intensiv analysierten die Mitglieder des Kreisvorstands und die Vorsitzenden der Gliederungen und Vereinigungen der CDU Hamm im Rahmen einer gemeinsamen Konferenz die Ergebnisse der Bundestagswahl. CDU-Kreisvorsitzender Arnd Hilwig dankte unter lang anhaltendem Beifall der CDU-Funktionsträger der Bundestagsabgeordneten und -kandidatin Sylvia Jörrißen für ihren engagierten Wahlkampf. “Wir waren so nah dran, den Wahlkreis zu gewinnen, wie noch nie”, sagte Hilwig. Bei den Erststimmen habe man das zweithöchste CDU-Ergebnis im gesamten Ruhrgebiet erzielt und sich dem Bundestrend in schwierigem Umfeld entgegen gestemmt. Bei den Zweitstimmen erzielte die CDU im Wahlkreis Hamm – Unna II sogar das beste Ergebnis im Ruhrgebiet. “Die SPD hingegen hat zum zweiten Mal in Folge in diesem Jahr in Hamm überdurchschnittliche Verluste erlitten”, stellte Hilwig fest. “Dass die SPD sich nun selbst dafür feiere, in die Opposition zu gehen, zeige eine mittlerweile wohl auch fehlende Regierungsfähigkeit der Partei. Die SPD stiehlt sich aus der Verantwortung”, so Hilwig weiter. Deutschland stehe erstmals vor einer ganz schwierigen Regierungs- und Mehrheitsbildung. Für die CDU halte er es für wichtig, Politik aus den Grundwerten der Partei heraus zu entwickeln und noch besser zu erklären. Dazu zählt etwa, das Bedürfnis der Menschen nach Sicherheit und Ordnung zu erfüllen. Hilwig zeigte sich erfreut darüber, dass allein im Bundestagswahlkampf 15 neue Mitglieder für die CDU Hamm gewonnen werden konnten.

Die kommunalpolitische Lage analysierte Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann. Der Stadtumbau müsse weiter engagiert vorangetrieben werden. Als Schwerpunkte nannte er den Hammer Westen, den Erlebensraum Lippeauen und die Entwicklung der Kanalkante. “Die CDU müsse bei allen Projekten mit den Bürgern im Gespräch bleiben”, forderte Hunsteger-Petermann.

Perspektivisch richtete sich der Blick auf den nächsten Parteitag der Hammer CDU am 16. November. Dann wird der Vorstand der CDU Hamm neu gewählt. Inhaltlich will die CDU dabei Maßnahmen für mehr Sicherheit und Ordnung erarbeiten.